Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Tabellenletzte aus Waltrop zu Gast

Am Samstagabend (29.10.2016) um 18:30 Uhr reist der Tabellenletzte TTV Waltrop 99 II nach Senden. Mit zwar nur einem Punkt aus den bisherigen Spielen im Gepäck, ist unsere Erste aber gewarnt. Der Punktgewinn erfolgte gegen den aktuell Tabellendritten von der SG Suderwich. "Wir müssen als Mannschaft wieder alles geben," so Michael Last vor dem Spiel.

Nach einem guten Saisonstart, man verlor bisher lediglich gegen die beiden Spitzenteams der Liga, ist es nun das Ziel oben weiter Anschluss zu halten. Mit der gewohnt starken Aufstellung, aus privaten Gründen fehlt diesmal unser 6er Ralf Schneider, sollen beide Punkte in Senden bleiben. Für Ralf Schneider rückt der wiedererstarkte Carsten Busche ins Team.

DJK Westfalia Senden - TTV Waltrop 99 II
Beginnn: 18:30 Uhr

Voraussichtliche Aufstellung:

1) Michael Last
2) Tobias Menke
3) Alexander Lange
4) Rene Jongmans
5) Stefan Scholz
6) Carsten Busche 

 

"Das kriegen wir hin" - Zweite zu Hause gegen Fortuna Walstedde

Am kommenden Samstag (29.10.2016) trifft unsere Zweite im Abstiegskampf auf die 1. Mannschaft von Fortuna Walstedde. "Wir haben die Abstiegskampf voll angenommen und werden unser Bestes geben," so Carsten Busche vor dem Spiel.

Aus den ersten 5 Spielen konnte unsere Zweite gerade einmal 2 Punkte auf der Habenseite verbuchen. Bunt gemischt mit bisher 11 unterschiedlichen Spielern, konnte keine konstante Leistung gebracht werden. Dies soll sich ab sofort ändern! Mit einem starken Team will man nun beide Punkte am Samstag in Senden behalten. Der Gegner aus Walstedde reist am Samstag mit einem Sieg und zwei Unentschieden aus 5 Spielen in den Sendener Sportpark - keine leichte Aufgabe also.

DJK Westfalia Senden - Fortuna Walstedde
Beginn: 14:30 Uhr

Voraussichtliche Aufstellung:

1) Jürgen Dresselhaus
2) Sascha Busche
3) Carsten Busche
4) Thomas Geisler
5) Georg Havighorst
6) Christoph Scheuner 

 

Vereinsmeisterschaften 2016 - Tag der AlNadawys

Am gestrigen Samstagnachmittag fanden wieder einmal die allseits beliebten Vereinsmeisterschaften unserer DJK Westfalia Senden statt. In drei Klassen unterteilt, wurden dabei die jeweiligen Sieger gesucht. Bei den abschliessenden Doppeln, wobei aus zwei Lostöpfen die Doppelpartner bunt zusammengemischt wurden, war die Stimmung auf dem Siedepunkt.

image1

Folgende Sieger wurden ermittelt:

Damen/Herren A
1) Tino Berger
2) Michael Last
3) Rene Jongmans

Damen/Herren B
1) Tobias Rosenberg
2) Philipp Klostermann
3) Lars Klostermann

Damen/Herren C
1) Ghassan AlNadawy
2) Jonathan Nieborg
3) Harris AlNadawy

Doppel
1) Ghassan AlNadawy/Tobias Rosenberg
2) Harris AlNadawy/Jürgen Dresselhaus
3) Ilka Hesselmann/Michael Last
3) Jonathan Nieborg/Sara Dresselhaus

In einem spannenden Doppelfinale war das Glück am Ende auf der Seite von Ghassan und Tobias. Mit 11:9 besiegten sie im fünften Satz Harris und Jürgen. Trotz des familieninternen Duells überwiegte am Ende die gemeinsame Freude beim Tag der AlNadawys. Mit gleich zwei Titeln und zwei Platzierungen sind sie die Familie der Stunde bei uns - GLÜCKWUNSCH !!!

image5

Weitere Bilder findet Ihr HIER!
 

 

Bezirksmeisterschaften 2016

Parallel zu den Vereinsmeisterschaften bei den Erwachsenen am Wochenende, fanden am Samstag und Sonntag auch die diesjährigen Bezirksmeisterschaften beim SV Dickenberg (Ibbenbüren) statt. Mit gleich 7 SpielerInnen vertreten, wurden die B-Schüler/innen-Konkurrenzen und auch die C-Schüler Konkurrenz im Einzel und Doppel bestritten - mit mäßigem Erfolg.

Bei den B-Schülerinnen nahmen Carolin Alder, sowie Elisa und Sophia Pohlmann in dem 24er-Feld teil. In jeweils 4er-Gruppen spielten sie dabei in drei Spielen um das Weiterkommen in die Hauptrunde. Leider schaffte aber keiner der drei den Sprung in die K.O.-Runde. Trotz guter Leistungen am frühen Samstagmorgen, reichte es jeweils nur zu einem Einzelsieg. Im Doppel wiederum zeigten die Schülerinnen dann eine richtig gute Leistung. Das Doppel Elisa Pohlmann / Carolin Alder erreichte das Viertelfinale und Sophia Pohlmann wurde mit ihrer Partnerin Lea Pumpe (Warendorf) Dritte der Konkurrenz und schaffte somit den Sprung auf das Treppchen.

Elisa_Pohlmann_Carolin_Alder
(links: Elisa Pohlmann, rechts: Carolin Alder)

Bei den B-Schülern wurde in einerm sehr gut besetzten 32er-Feld gespielt. Sowohl Tom Hesselmann als auch Justus Richter überstanden dabei die Gruppenphase. Nachdem Tom Hesselmann im Achtelfinale unglücklich verlor, war für Justus Richter erst im Viertelfinale Endstation. Trotz der Niederlage resümierte Carsten Busche: " Justus war heute echt hoch motiviert und hat echt stark gespielt. Schade, dass es nicht ganz gereicht hat." Sein Spiel verlor er mit vielen tollen Ballwechseln gegen den Topgesetzten der Konkurrenz Milad Osmani vom TuS Haltern.

Justus_Richter

Leider setzte sich das mäßige Ergebnis am Sonntag bei den C-Schülern fort. Trotz eines starken Auftritts schied Philipp Markert in der Gruppenphase aus. Taylor Dieterich kämpfte sich bis ins Achtelfinale vor und verlor unglücklich. "Wir sollten mit unseren Jungs zufrieden sein," so Ralf Schneider.

Carsten Busche 

 

Sara Dresselhaus räumt beim 4. Lippstädter Herbst-Cup gleich 2 Titel ab

Bei der am Samstagabend zu Ende gegangenen Damen/Herren C Konkurrenz in Lippstadt war unsere Sara das Maß aller Dinge. Im Einzel konnte unserer 23jährigen Studentin aus Senden niemand gefährlich werden. Mit präzisen Top Spins dominierte sie die Partien. Im Achtefinale besiegte sie dabei unseren Philipp Klostermann zwar nur hauchdünn in 5 Sätzen, zeigte dann aber mehrfach, dass sie das Tischtennis spielen von Kinderbeinen an auf gelernt hat.

SaraEinzel

Auch in der parallel stattfindenden Doppelkonkurrenz lief alles rund. Für den erkrankten Stephan Heuer stand ein weiteres Mal Philipp an ihrer Seite. Dieses Duo sollte das Maß aller Dinge sein. Mit teilweise deutliche Siegen beherrschten die beiden die Konkurrenz und bejubelten am Ende den gemeinsamen Sieg.

SaraDoppel

"Cool, dass hat sich ja mal gelohnt heute nach Lippstadt zu fahren," so Sara begeistert nach ihren beiden Siegen. "Die Siegesprämie kann ich als Studentin natürlich auch gut gebrauchen," so Sara Dresselhaus weiter.

Das gute Ergebnis unserer Sendener DJK Adler komplettierte dann am späten Samstagabend noch Christoph Scheuner. Angetreten in der Herren B Konkurrenz musste er sich nur im Finale seinem Gegner knapp mit 1:3 geschlagen geben. Am Sontag hieß es dann noch einmal Aufschlag in der Herren A Konkurrenz. Hier belegte er mit einem zugelosten Partner Platz 2. Im Einzel überstand er souverän die Gruppenphase.

Christoph

"Das war schon verdient zum Schluss. Nach einem so langen Tag war er einfach einen Tick wacher," so Christoph Scheuner nach seiner Finalniederlage.

 

Knappe Kiste in Lüdinghausen

Es war das erwartete Duell auf Augenhöhe am gestrigen Abend in Lüdinghausen. Trotz der 5:9 Niederlage unserer Adler kann das Team stolz aber auf sich sein. "Uns fehlte heute in den 5-Satz Spielen einfach das nötige Quentchen Glück," so Ralf Schneider nach dem Spiel.

LHvsSenden

Vom ersten Ballwechsel an sollten die anwesenden Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel erleben. Dabei startete unsere Erste mit 1:2 aus den Doppeln. Überraschend verlor das normalerweise an 1 gesetzte Doppel Last/Menke ihr Auftaktspiel in 5 Sätzen. In einer starken Verfassung an diesem Abend aufspielend, überzeugte dann der Ersatzmann Christoph Scheuner an der Seite von Ralf Schneider. Beide gewannen ihr Doppel im fünften Satz mt 12:10 in der Verlängerung.

Danach riss der Faden und das notwendige Quentchen Glück sollte fehlen. Viele Kanten- und Netzbälle prägten die Spiele und so gingen gleich 2 der 4 weiteren Einzel im jeweils fünften Satz verloren. Michael Last verlor dabei gegen Christoph Farwick mit 10:12 und Rene Jongmans gegen Ulrich Mauritz mit 8:11 im fünften Satz. Bei einem Zwischenstand von 1:6 ging es für Christoph Scheuner an die Platte. Dieses Spiel sollte von zahlreichen Vorhand- und Rückhand TopSpins des Spielers der 1. Kreisklasse geprägt sein. Ein ums andere Mal drängte er damit Fabian Richard von der Platte und machte Punkt um Punkt. Am Ende stand ein deutliches 3:0 (7,8,6) fest.  "Ich habe ihn zu Beginn einfach unterschätzt und er konnte sich wunderbar ins Match spielen. Das war ein Fehler. Dann noch den Hebel umzulegen war quasi unmöglich," so Fabian Richard nachdem Spiel. Es stand somit "nur noch" 2:6 und nun sollte die starke Phase unserer Mannschaft kommen.

Michael Last und Tobias Menke gewannen ihre Einzel souverän mit 3:1 und auch Stefan Scholz überzeugte und bewies in Satz 5 mit 11:6 die nötige Nervenstärke. Am Ende reichte es aber nicht mehr und so gratulierte man zum schlussendlich verdienten 5:9 dem SC Union Lüdinghausen.

Stimmen zum Spiel:

"Schade, aber es hat mal wieder riesig Spass gemacht hier in Lüdinghausen. Die freundschaftlliche Atmosphäre ist einfach herrlich hier," so Michael Last.

"Beim Rückspiel in Senden werden wir mal schauen, ob da nicht was mehr geht," so Rene Jongmans.

 

 

Jugendvereinsmeisterschaften ein voller Erfolg

Mit großer Begeisterung und viel Engagement nahmen gestern zahlreiche Kinder und Jugendliche an unseren jährlich stattfindenden Vereinsmeisterschaften teil. Unter Leitung von Sportwart Ralf Schneider wurden die sportlich Besten jeder Klasse gesucht.

VM2016Jugend

Die Sieger im Einzelnen:

Jugend:
Tobias Rosenberg

Schüler A:
Tom Hesselmann

Schüler B:
Elisa Pohlmann

Schüler C:
Philipp Markert 

 

Erste setzt Ausrufezeichen

Mit einem deutlichen 9:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten von der SG Suderwich setzte am gestrigen Donnerstagabend unsere Erste ein deutliches Ausrufezeichen in der Bezirksliga. Das Team bestätigte damit die gute und geschlossene Mannschaftsleistung aus dem Spiel gegen Ottmarsbocholt. Gerade einmal 6 Sätze wurden verloren. „So einen klaren Sieg hätten wir nicht erwartet,“ so Ralf Schneider bei der Verabschiedung.

Im Einzelnen:

Last 2:0
Menke 1:0
Lange 1:0
Jongmans 0:1
Scholz 1:0
Schneider 1:0

Last/Menke 1:0
Lange/Scholz 1:0
Jongmans/Schneider 1:0

Am kommenden Dienstag muss unser Team nun zum befreundeten Verein SC Union Lüdinghausen III (Beginn: 04.10.2016 um 19:00Uhr).

„Das wird ein komplett anderes Spiel, wir hoffen aber, dass wir in guter Besetzung spielend, mindestens einen Punkt mit auf die andere Kanalseite nehmen können,“ so Ralf Schneider. Am Dienstag muss die Mannschaft dabei auf Alexander Lange verzichten. Für ihn rutscht der starke Christoph Scheuner in die Mannschaft. Mit einer bisherigen 5:1 Bilanz in der Kreisliga empfahl er sich ja schon mehrfach für den Einsatz in der Bezirksliga. 

1) Last
2) Menke
3) Jongmans
4) Scholz
5) Schneider
6) Scheuner

 

Gleich zweimal Spitzentischtennis im Sendener Sportpark

Gleich beide TOPTEAMS unseres Vereins treten heute Abend zu Hause in ihren jeweiligen Ligen an. Natürlich hochmotiviert und voll fokussiert in bester Mannschaftsaufstellung. Für Spannung und guten TT Sport ist also alles bereitet.

DJK Westfalia Senden - SG Suderwich
Beginn: 19:00 Uhr

Nach der guten Mannschaftsleistung am letzten Samstag in Ottmarsbocholt trifft unsere ERSTE auf den Tabellenzweiten SG Suderwich. Eine lösbare, wenn auch nicht einfache Aufgabe für unsere Spieler.  "Wir müssen wieder alles abrufen und als Team so funktionieren, wie am letzten Samstag. Wenn dann die Halle noch hinter uns steht, kann das was werden," so unser Mannschaftskapitän. 

DJK Westfalia Senden II - TTF Lünen
Beginn: 19:30 Uhr

Unsere ZWEITE will die Siegesserie von Sonntag gegen Datteln fortsetzen. Hierzu kommt die Mannschaft vom TTF Lünen in den Sendener Sportpark. "Ein starkes Team, welches in allen Paarkreuzen gut besetzt ist. Schwierig, aber nicht unlösbar die Aufgabe. Wir treten mit einer starken Besetzung an und werden alles versuchen," so Carsten motiviert. 

Unsere Teams brauchen uns also mal wieder! Es wäre toll, wenn sich viele zum Training in die Halle verirren und die Chance nutzen unsere Teams anzufeuern. Die Mannschaften freuen sich auf euch und brauchen DICH! 

 

Heimspiel in Ottmarsbocholt

Beim 4:9 am Samstagabend beim Nachbarn SC BW Ottmarsbocholt zeigte unsere Erste eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. "Unterstützt von den vielen Zuschauer konnten wir alles rausgeholt, was möglich ist," so Ralf Schneider nach dem Spiel. 

Zahlreich mitgereiste Zuschauer aus Senden sahen einen starken Auftritt unserer Ersten am Samstagabend beim SC BW Ottmarsbocholt. Von Beginn an waren unsere Spieler hellwach und drin in der Partie.

Unglücklich verloren Alexander Lange und Stefan Scholz ihr Auftaktdoppel gegen das Topdoppel aus Ottmarsbocholt. Erst im fünften Satz musste man sich mit 9:11 geschlagen geben. Nachdem Michael Last und Tobias Menke gewohnt souverän ihr Doppel gewannen, verlor Rene Jongmans an der Seite von Ralf Schneider deutlich mit 0:3 Sätzen. Es ging mit 1:2 in die Einzel. Hier zeigte sich die Stärke des SC BW Ottmarsbocholt.

Tobias Menke gewann gegen den Topspieler der Liga Sven Berger mit 3:1. Dabei deklassierte er seinen Gegner gerade in den Sätzen 3 bzw. 4 und gab lediglich je 5 Punkte ab - Hoffnung keimte auf. Diese konnte allerdings nicht wirklich genutzt werden und so hieß es zum Ende der ersten Serie 3:6 aus unserer Sicht.

Dann kam der Auftritt von Michael Last gegen Sven Berger. Trotz eines 1:2 Satzrückstandes fokussierte sich Michael unter tosendem Jubel der Zuschauer und gewann Satz 4 deutlich mit 11:3. Es musste also der fünfte Satz entscheiden. Nervenstark und immer einen Tick wacher zeigte er klasse Tischtennis und bezwang die Ottmarsbocholter Nummer 1 schlussendlich hochverdient mit 3:2 Sätzen (11:7). 

Das es am Ende nicht gereicht hat, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Ein tolles Heimspiel in Ottmarsbocholt.

Stimmen zum Spiel:

"Es ist ja gefühlt der halbe Verein hier. So ist das wohl, wenn alle Spieler aus Senden kommen und nicht zugekauft sind," so Stephan Heuer augenzwinkernd.

"Wir haben als Mannschaft heute gut funktioniert uns alles gegeben. Das es nun am Ende aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht gereicht hat, ist nicht schlimm. Auf dieser geschlossen starken Mannschaftsleistung können wir aufbauen," so Michael Last am Ende des Tages. 

 

Seite 7 von 45

Die nächsten Spiele

Di Nov 20, 2018 @20:30
H2KK: PSV Kamen-Bergkamen II vs DJK Westfalia Senden IV 
Sa Nov 24, 2018 @15:00
JBL: DJK Westfalia Senden vs TuS Haltern II 
Sa Nov 24, 2018 @15:00
BSKL: DJK Westfalia Senden vs SV Stockum 
Sa Nov 24, 2018 @18:30
HBL: DJK Westfalia Senden vs DJK Germania Lenkerbeck 
Do Nov 29, 2018 @19:30
H2KK: SV Herbern II vs DJK Westfalia Senden III 
Do Nov 29, 2018 @19:30
H2KK: DJK Westfalia Senden IV vs TuS 09 Erkenschwick II 
Sa Dez 01, 2018 @14:30
JBL: DJK Vorwärts Ahlen vs DJK Westfalia Senden 

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop