Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Heimspiel in Ottmarsbocholt

Beim 4:9 am Samstagabend beim Nachbarn SC BW Ottmarsbocholt zeigte unsere Erste eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. "Unterstützt von den vielen Zuschauer konnten wir alles rausgeholt, was möglich ist," so Ralf Schneider nach dem Spiel. 

Zahlreich mitgereiste Zuschauer aus Senden sahen einen starken Auftritt unserer Ersten am Samstagabend beim SC BW Ottmarsbocholt. Von Beginn an waren unsere Spieler hellwach und drin in der Partie.

Unglücklich verloren Alexander Lange und Stefan Scholz ihr Auftaktdoppel gegen das Topdoppel aus Ottmarsbocholt. Erst im fünften Satz musste man sich mit 9:11 geschlagen geben. Nachdem Michael Last und Tobias Menke gewohnt souverän ihr Doppel gewannen, verlor Rene Jongmans an der Seite von Ralf Schneider deutlich mit 0:3 Sätzen. Es ging mit 1:2 in die Einzel. Hier zeigte sich die Stärke des SC BW Ottmarsbocholt.

Tobias Menke gewann gegen den Topspieler der Liga Sven Berger mit 3:1. Dabei deklassierte er seinen Gegner gerade in den Sätzen 3 bzw. 4 und gab lediglich je 5 Punkte ab - Hoffnung keimte auf. Diese konnte allerdings nicht wirklich genutzt werden und so hieß es zum Ende der ersten Serie 3:6 aus unserer Sicht.

Dann kam der Auftritt von Michael Last gegen Sven Berger. Trotz eines 1:2 Satzrückstandes fokussierte sich Michael unter tosendem Jubel der Zuschauer und gewann Satz 4 deutlich mit 11:3. Es musste also der fünfte Satz entscheiden. Nervenstark und immer einen Tick wacher zeigte er klasse Tischtennis und bezwang die Ottmarsbocholter Nummer 1 schlussendlich hochverdient mit 3:2 Sätzen (11:7). 

Das es am Ende nicht gereicht hat, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Ein tolles Heimspiel in Ottmarsbocholt.

Stimmen zum Spiel:

"Es ist ja gefühlt der halbe Verein hier. So ist das wohl, wenn alle Spieler aus Senden kommen und nicht zugekauft sind," so Stephan Heuer augenzwinkernd.

"Wir haben als Mannschaft heute gut funktioniert uns alles gegeben. Das es nun am Ende aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht gereicht hat, ist nicht schlimm. Auf dieser geschlossen starken Mannschaftsleistung können wir aufbauen," so Michael Last am Ende des Tages. 

 

Zweite erkämpft wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg

Nach einem 0:9 am Donnerstag gegen Preußen Lünen III, gewannn unsere Zweite am gestrigen Sonntagmorgen in einem hart umkämpften Spiel beim TTC BW Datteln II mit 9:7. Dabei mussten beide Mannschaften zwei Stammspieler ersetzen. Christoph Scheuner und Tobias Rosenberg kamen bei uns zum Einsatz und erspielten sich eine glatte 4:0 Bilanz. Neben den Doppeln der Schlüssel zum Sieg.

Nach zwei starken Doppeln zu Beginn ging unsere Zweite mit 2:0 in Führung. Das sollte sich aber in den Einzeln schnell ändern. Die nächsten 5 Partien wurden verloren und man lag mit 2:5 hinten. Im unteren Paarkreuz verkürzten dann Christoph Scheuner und Tobias Rosenberg auf 4:5 und man kam wieder heran. Jürgen Dresselhaus glich durch seinen Einzelsieg gegen die Nr. 1 aus Datteln dann zum 5:5 Ausgleich. Munter ging es weiter. Thomas Geisler und Christoph Scheuner hielten mit ihren Siegen die Mannschaft im Spiel und vor den letzten beiden Partien stand es 7:7.

Danach entwickelten sich ein wahrer Krimi an den Platten. Tobias Rosenberg lag im 5. Satz bereits mit 6:9 hinten und konnte das Spiel noch drehen. Erstmals nach dem Start des Spiels führte unsere Zweite also wieder mit 8:7. Im parallel stattfindenden Abschlussdoppel lagen Jürgen Dresselhaus und Carsten Busche im ersten Satz bereits mit 4:10 hinten, wehrten dann aber sechs Satzbälle ab und konnten direkt ihren ersten Satzball nutzen. Nach einem schnellen 2. Satzgewinn, ging der 3. Satz dann zwar verloren, aber das Doppel war voll aus Sieg fokussiert. Knapp, aber am Ende völlig verdient, gewann an im Doppel stark aufspielender Carsten Busche, an der Seite von Jürgen Dresselhaus Satz 4 mit 14:12.

Nach knapp drei Stunden hieß es Punkt, Satz und Sieg DJK Westfalia Senden. Mit 9:7 bezwang man den TTC BW Datteln II und holte die ersten wichtigen Punkte in der Saison im Kampf gegen den Abstieg. "Das war ein Wechselbad der Gefühle. Es ging hin und her, mit dem sicherlich glücklicheren Ende für uns," so Carsten Busche nach dem Spiel. Weiter geht es nun am kommenden Donnerstag um 19:30Uhr im Sendener Sportpark gegen den TTF Lünen.

Carsten Busche 

 

Nachwuchs zum ersten Mal an der Platte

Am gestrigen Dienstag hatten die Jüngsten der DJK ihren ersten großen Auftritt. Parallel zum Training fand  für die sechs Jungs ihr erstes offizielles Meisterschaftsspiel in der Nachwuchsliga des TT-Kreises Südmünsterland statt.

Nachwuchs

Bei dem Spiel zeigten die Jungs bereits so früh in der Saison ansatzweise ihr Können. Teilweise kam es zu einigen richtig gelungenen Ballwechseln und Schlägen. Das Ergebnis war dann nach 4 Einzeln und einem Doppel ein 3:2 für DJK Westfalia Senden III. Viel wichtiger als das Ergebnis war allerdings, dass alle motiviert am Tisch waren und sichtlich Spass hatten.

"Das war schon ganz ok und an der Technik wird dann im Training weiter gefeilt," so Ralf Schneider, der das Spiel betreute und ab und an eingreifen musste, wenn die Jungs die richtigen TT-Regeln nicht genau anzuwenden wussten. In den nächsten Spielen werden sich beide Mannschaften mit den Nachwuchsliga-Teams vom TTV Waltrop und SV Preußen Lünen messen. Viel Erfolg Jungs - wir sind stolz auf Euch!

Carsten Busche 

 

Michael Last machte den Unterschied

Mit 9:5 gewann unsere Erste am gestrigen Samstagabend ihr Spiel gegen den SuS Oberaden. Unsere starke Nummer 1 (Michael Last) überzeugte wieder einmal und holte gleich 3 Punkte. Er gewann an der Seite von Tobias Menke das Doppel und auch beide Einzel.

SendenVSOberaden 
(Tobias Menke in seinem Einzel gegen Marcel Gröhlich)

Als Favorit in das Spiel gestartet sollte unsere Erste nie den Sieg aus dem Blick verlieren. "Der Fokus war klar definiert. Beide Punkte behalten wir heute in Senden," so Ralf Schneider nach dem Spiel.

Mit 2:1 startete man gewohnt stark aus den Doppeln. Gerade Rene Jongmans und Ralf Schneider zeigten diesmal eine unerwartet starke Leistung. Sie gewannen ihr Doppel klar mit 3:1. Nachdem ein an diesem Abend wiederum stark aufspielender Michael Last auf 3:1 erhöhte, war es in den weiteren Spielen ein Duell auf Augenhöhe. Der SuS Oberaden glich auf 4:4 aus. Es sollte aber nicht für mehr reichen. Auslöser der zweite Sieg durch Michael Last. Nach 0:2 Satzrückstand gewann er sein Spiel gegen Marcel Gröhlich im fünften Satz deutlich mit 11:5 und das Team wusste, wir müssen nachlegen. Tobias Menke gewann im parallel stattfindenden Spielen ebenfalls in 5 Sätzen und Oberaden war geschlagen. Das mittlere und untere Paarkreuz machte den Sack mit 9:5 zu.

"Puh, doch ein ganzen Stück Arbeit. Man sieht mal wieder, dass diese TTR Punkte nur bedingt was über die Spielstärke eines Gegners aussagen," so Michael Last zufrieden nach dem Sieg. 

 

Mission HEIMSIEG

Am morgigen Samstag um 18:30Uhr steigt im Sendener Sportpark das erste Heimspiel unserer 1. Mannschaft. Gleich als Favorit geht man dabei gegen SuS Oberaden an die Platten.

Obwohl Oberaden im ersten Spiel zu Hause den TSV Marl-Hüls II mit 9:5 besiegte, wir spielten ja nur 8:8 beim TTV DJK Herten/Disteln, ist nicht nur das obere Paarkreuz von uns stärker einzuschätzen. Im Gegnercheck hat jeder unserer Spieler einen höheren TTR Wert. Wieviel dieser tatsächlich über die jeweilige Spielstärke aussagt, wird man am Samstag sehen.

"Sicherlich werden gerade bei diesem Spiel die Doppel zu Beginn mitentscheidend sein. Wir wollen aber beide Punkte natürlich in Senden behalten," so Ralle.

Wir treten im Spiel gegen den SuS Oberaden in Bestbesetzung an:

1) Michael Last
2) Tobias Menke
3) Alexander Lange
4) René Jongmans
5) Stefan Scholz
6) Ralf Schneider

 

Erfolgreichster Verein im Kreis

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Ottmarsbocholt ging wieder einmal der Pokal als erfolgreichster Verein an uns! Danke an alle Teilnehmer und Glückwunsch allen Gewinnern, Zweit- und Drittplatzierten in Einzel und Doppel - gut gemacht!

KM_Verein 

 

Voller Erfolg bei diesjährigen Kreismeisterschaften

"Mit einer so tollen Bilanz hätte ich nicht gerechnet. Da sag mal einer unsere Jugendarbeit ist schlecht," so Sportwart Ralf Schneider nach dem guten Auftreten der DJK Spieler bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in Ottmarsbocholt.

KM2016
Finale C-Schüler (links: Taylor Dieterich)

Am vergangenen Wochenende fanden im nahen Ottmarsbocholt die diesjährigen Kreismeisterschaften des Tischtenniskreises Südmünsterland statt. An drei Tagen suchte der Kreis seine Spitzenspieler. Einige sollten von der DJK Westfalia Senden kommen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren E - Sieger Marcel Zarnke

Herren D Doppel - Sieger Christoph Scheuner / Stephan Heuer

A-Schüler - Zweite Sven Rephuhn

A-Schülerinnen Doppel - Zweite Carolin Alder / Lea Pohlmann

B-Schüler - Sieger Tom Hesselmann (Zweite Justus Richter)

B-Schüler Doppel - Sieger Tom Hesselmann / Jonas Markert

B-Schülerinnen - Sieger Carolin Alder (Zweite Sophia Pohlmann)

C-Schüler - Zweite Taylor Dieterich

C-Schüler Doppel - Sieger Taylor Dieterich / David Westhoff

Für die Überraschung des Wochenendes sorgte Christoph Scheuner. In der Herren C Konkurrenz (bis 1600 TTR Punkte) gestartet, scheiterte er erst im Halbfinale an Martin Vollmer von der SC Union 08 Lüdinghausen. Im fünften Satz verlor er knapp mit 9:11.

 

Carsten plus 5

Mit einer 5:9 Niederlage bei der DJK Vorwärts Ahlen startete am gestrigen Samstag unsere 2te in die Kreisliga-Saison. Dabei zeigte die gleich mit 5 Ersatzleuten angereiste Mannschaft eine ansprechende Leistung und verlor am Ende knapp. 

Gleich alle 3 neu formierten Doppel hatten zu Beginn keine Chance gegen die eingespielten Ahlener. Schnell lag man mit 0:3 hinten. "Sicherlich der Schlüssel heute zum Sieg," so der Ahlener Mannschaftsführer nach dem Spiel. In den Einzeln sollte sich die Situation aber ändern. Unsere 2te kam nach 4 Spielen wieder auf 3:4 ran. Vor allem Christoph Scheuner (3. Mannschaft) und Tobias Rosenberg (4. Mannschaft) konnten spielerisch und kämpferisch überzeugen. Die beiden blieben auch bei ihren zweiten Einzeln ungeschlagen und erspielten in der Mitte gleich 4 Punkte. Den fünften Punkt steuerte Carsten Busche, der einzige etatmäßige Spieler der 2ten, am Samstag bei. Glatt mit 3:0 gewann er sein Spiel gegen den Ahlener Maack.

Trotz dieses „guten“ Ergebnisses bleibt am Ende eine Niederlage gegen die Ahlener, die sicherlich auch eher im unteren Mittelfeld der Liga spielen werden, auf dem Papier stehen. „Alle haben eine engagierte Leistung gezeigt. Christoph und Tobi haben sich auch mit ihren Siegen dafür belohnt - ganz stark! Trotzdem müssen wir zusehen, dass wir gegen diese gleichwertigen Teams mit möglichst wenig Ersatz antreten, ansonsten wird der Kampf um den Klassenerhalt schwierig,“ so Carsten nach dem Spiel.

 

++ Kurzmeldung ++

Unsere 3te verliert am gestrigen Abend, nur in der Höhe unverdient, deutlich mit 0:9 gegen den SuS Oberaden II. Dabei gingen 3 Spiele im entscheidenden fünften Satz an den Gegner.

Herren_3

Auch die neuen Trikots, beflockt mit dem Werbepartner des Teams SEAT Autohaus Krälemann, sollten am ersten Spieltag der Saison unserem Team kein Glück bringen. Zu Hause gegen den Aufstiegsaspiranten aus Oberaden verlor man klar mit 0:9. Dabei zeigte das Doppel Joachim Schubert / Marcel Zarnke bzw. Christoph Scheuner und Stephan Heuer jeweils im Einzel eine recht ansprechende Leistung. Alle drei Spiele gingen nur knapp im fünften Satz jeweils an den Gegner.

"Schade, zumindest ein Punkt wäre verdient gewesen. Bei so vielen Matchbällen alleine für Schubert/Zarnke. Mit ein wenig Glück und der Ehrenpunkt wäre geholt," so Sportwart Ralf Schneider.

Joachim Schubert trat das erste Mal nach langer Verletzungspause wieder an die Platte und die neue Hüfte hielt. "Klar, dass noch ungewohnt und es gibt Bewegungen die ein wenig Schmerzen, aber das haben die Ärzte schon gut hinbekommen," resümierte er nach dem Spiel.

 

++ KURZMELDUNG ++

Lockerer Start in die Saison!

Im Rahmen der Saisonvorbereitung wurde für den gesamten Verein am letzten Samstag ein Sondertraining angeboten. Bei Pizza und Cola begrüßte der neue Jugendwart Marcel Zarnke u.a. die neuen Spielerinnen aus Ottmarsbocholt, welche mit unseren drei Mädels zum ersten Mal eine gemeinsame Bezirksligamannschaft bilden. Die neuen Trikots wurden dabei übergeben. Wir sind überzeugt, dass die erstmalige Kooperation mit "Otti" im Schüler/Jugendbereich erfolgreich und zukunftsweisend wird.

Madels_BL 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am Ende nur ein Punkt!

Unsere Erste sichert sich nach einem spannenden Spiel beim TTV DJK Herten/Disteln ein 8:8. "Es fühlt sich zwar wie eine Niederlage an, aber darauf müssen wir aufbauen und weiter fleissig trainieren," so Michael Last nachdem Spiel. Unsere Herren vergaben nach einer 8:4 Führung gleich 4 Chancen den Sack zu zumachen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Lehrgeld bezahlt!

Beim ersten Aufritt unserer "Jungen Wilden" in der 2. Kreisklasse mussten die Spieler um Max Czwalinna die erste Niederlage hinnehmen. Gleich mit 3:9 verlor man den Auftakt in die Saison gegen gefühlt 100 Jahre TT Erfahrung vom PSV Kamen-Bergkamen II. Dabei zeigten alle Spieler aber eine starke Leistung und verloren teils unglücklich. "Das Ergebnis täuscht vollends über unsere Leistung hinweg," resümierte Max Czwalinna nachdem Spiel. Ein besonderes Lob an den angeschlagenen Lars Klostermann, die Nummer 3 im Team. Trotz starker Schmerzen quälte er sich in den Einzeln und verlor nur denkbar knapp. "Spätestens im Rückspiel läuft das anders," so Lars Klostermann selbstbewusst.

Herren_5

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

 

Seite 1 von 38

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop