Unser Spiellokal in Senden

Unser Spiellokal in Senden

Gastspieler sind herzlich zum Training eingeladen.

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.

Aktuelles

Einladung

Einladung zur „Neuen Wettspielordnung“
für alle Vereine der Kreise Steinfurt, Westmünsterland und Münster/Warendorf

 
Termin:       Montag, 27.03.2017, 19:30 Uhr
Ort:             Aula des Pascal-Gymnasium Münster,
                   Uppenkampstiege 17, 48147 Münster
 
Wie ihr alle wisst, hat sich in den letzten Jahren ein Gremium aus verschiedenen Verbänden (unter anderem auch der WTTV) zusammengesetzt, um die Auswüchse in den von den einzelnen Verbänden gestalteten Wettspielordnungen zu minimieren und für den gesamten DTTB einheitliche Spielbedingungen im Tischtennis-Sport zu schaffen. Dass hierbei einige uns lieb gewordene Details auf der Strecke bleiben, lässt sich nicht verhindern – das gilt schließlich auch für die anderen Verbände.
 
Die neue WO ist inzwischen vom DTTB-Bundestag am 19./20. November 2016 verabschiedet worden und wird ab der Saison 2017/18 auch für den WTTV – also auch für die oben angesprochenen Kreise gelten.
 
Wer kann uns die neue WO besser erklären als Werner Almesberger, der für den WTTV bei der Entstehung der neuen WO maßgeblich mitgewirkt hat und der für uns extra den Weg von Ober­hausen nach Münster auf sich nimmt.
 
Folgende Themen sind für jeden Verein von Bedeutung – und ändern sich mehr oder weniger:

- Damen in Herren-Klassen

- Mannschaftsaufstellung

- Ersatzspieler

- Stammspieler

- usw.

  
Um Rückantwort der einzelnen Vereine wird bis zum 16. März 2017 an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  gebe­ten – insbesondere um die Anzahl der Teilnehmer pro Verein. 
  

Also: Auf zum Pascal-Gymnasium – natürlich nur wegen Tischtennis.

Parkplätze sind ausreichend vorhanden! 

Freue mich auf Euer Kommen. 

Mit sportlichen Grüßen
Christoph Menges

- Sportwart im Bezirk Münster -

 

Kurz berichtet aus der Jugend

Am gestrigen Samstagnachmittag spielten zwei Schülermannschaften unserer DJK Westfalia Senden wie folgt:

Schüler Kreisliga 1

Unsere erste Schülermannschaft schlägt den CTTF Beckum deutlich mit 8:2. Nur im oberen Paarkreutz mussten sich Tom Hesselmann und Daniel Klimenko dem gegnerischen Spitzenspieler Aaron Mühlisch jeweils knapp im fünften Satz geschlagen geben. In dieser Besetzung ist jetzt als Tabellenführer mit 7:1 Punkten alles möglich.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Schüler 1.Kreisklasse

In guter Besetzung erkämpfte sich unsere zweite Schülermannschaft zu Hause gegen Fortuna Walstedde ein leistungsgerechtes 5:5 Unentschieden. Dabei zeigten Carolin Alder und Sophia Suttrup einen sehr starken Auftritt und gewannen gleich beide beide Einzel.

2te_Schuler

 

Klarer Sieg zum Rückrundenauftakt

Mit einem richtungsweisenden 9:1 gewann unsere Erste am gestrigen Samstagnachmittag ihr Spiel gegen den TTV DJK Herten Disteln.

Mit 3:0 perfekt aus den Doppeln gestartet hatten die Spieler vom TTV DJK Herten Disteln nie eine Chance und wurden regelrecht überrollt. Nur Ralf Schneider musste sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. "In Bestbesetzung sind wir echt zu Hause eine Macht," so Ralf Schneider. "Das war ein richtig starker Auftritt von allen."

 

Volle Hütte in Senden ...

In Bestbesetzung und mit Christoph Scheuner als neue Nummer 1 der zweiten Mannschaft ging es für unsere Herren in einen kräftezehrenden Doppelspieltag. Verlor man noch das Auftaktmatch gegen die DJK Vorwärts Ahlen mit 5:9, so gewann man das zweite Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn vom TTC BW Datteln II mit 9:6. Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf konnten auf der Habenseite verbucht werden.

volleHutte

Um 14.30 Uhr trat die DJK Vorwärts Ahlen als Tabellenzweiter im Sendener Sportpark an. Nach einer 2:1 Doppelführung blieb das Spiel bis zum 5:4 ausgeglichen - dann riß der Faden. Gleich die nächsten 5 Einzel wurden verloren und so war die Niederlage war nach 3 Stunden Spielzeit perfekt. Randnotiz: Gleich 3 Spiele davon im Entscheidungsatz. Viele Satz- und Matchbälle blieben ungenutzt. Eine insgesamt unglückliche Niederlage mit sechs 5-Satz-Spielen, von denen 4 verloren wurden.

Bereits eine Stunde später stand dann das Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn vom TTC BW Datteln II auf dem Spielplan. Unsere Zweite musste sich wieder neu konzentrieren und die unglückliche Niederlage „aus dem Kopf kriegen“. Es sollte gelingen!

Datteln trat ohne sein oberes Paarkreuz an und es entwickelte sich ein sehr spannendes und umkämpftes Spiel. Wieder starteten unsere Herren sehr gut mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln und auch hier stand es nach der ersten Einzelrunde ebenfalls 5:4. Nachdem dann wieder im oberen Paarkreuz beide Spiel verloren gingen, schien sich die Situation zu wiederholen. Mit 5:6 zurückliegend blieb die Mannschaft diesmal dran, nutzte ihre Chancen und konnte die nächsten 4 Einzel für sich entscheiden. Am Ende ein 9:6 Erfolg für unserer Zweite und zwei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Großes Lob an Sascha Busche, Marc Lenzer und Thomas Geisler. Alle drei blieben jeweils ungeschlagen und mit 6 Punkte sicherten sie so den Sieg.

„Es war ein langer und kräftezehrender Tag mit einem versöhnlichen Abschluss. Das war echt Abstiegskampf pur! Kein hochklassiges Tischtennis, dafür umso mehr Kampf. Klar, wenn Datteln komplett spielt, kann es ganz anders aussehen. Trotzdem nehmen wir die Punkte gerne mit,“ so Mannschaftsführer Carsten Busche nach dem knapp 8 stündigen Tischtennis-Marathon.

Ausblick: Nächste Woche Freitag steht das Auswärtsspiel beim Tabellendritten TTV Preußen 47 Lünen III auf dem Programm.

Carsten Busche

 

Kurz berichtet aus der Jugend

Am Samstagnachmittag waren die Schüler- und Jugendmannschaften unserer DJK Westfalia Senden wieder aktiv.

Hier eine kurze Übersicht:

1. Jugend Bezirksliga

Deutlich mit 2:8 verloren unsere Jugendspieler zu Hause gegen den Tabellenführer vom TuS Hiltrup. Dabei ging es knapp zur Sache - von gleich 6 Fünfsatzspielen konnte lediglich ein Spiel gewonnen werden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

2. Jugend Kreisliga

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Der 10:0 Sieg gegen den TTC Bergkamen-Rünthe II ... Nebensache!

ZweiteJugend

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

Schüler Kreisliga 1

Mit 6:4 gewannen unsere Schüler ihr Spiel gegen den SC Union Lüdinghausen. Dabei machten die beiden Doppel den Unterschied. Mit 2:0 gestartet, sollte die Führung bis zum Ende nicht mehr abgegeben werden. Zwei starke Auftritte von Aaron Reckmann sicherte dem Team den Punktgewinn.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Schüler Kreisliga 2

Unsere zweite Schülermannschaft gewann mit nur 3 Spielerinnen angereist beim DJK Vorwärts Ahlen mit 6:4. Elisa Pohlmann hatte sich kurzfristig verletzt und nach mehreren Absagen trat man zu dritt an. Gute Einstellung und starke Leistung!

SchulerKL2

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

B- Schüler Kreisliga

Die neu formierten B Schüler spielten bei TuRa Bergkamen Remis. Dabei gewann der neu in die Mannschaft gekommene Julius Harhues auf Anhieb beide Einzel. "Da entsteht noch was," ist sich Sportwart Ralf Schneider sicher.

SchulerB

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachwuchsliga

Zum Start in die Rückserie spielte in der Nachwuchsliga Senden 2 gegen Senden 3. Trotz des klaren 5:0 für Senden 2 waren die Spiele eng umkämpft. Zena AlNadawy verlor erst im fünften Satz gegen den starken Omar AlHayale. Beide Mannschaften freuen sich schon auf den 21.01.2017. Dann geht es für unsere Jüngsten nach Lünen zum Blockspieltag. Mit dabei sind dann der TTV Preußen 47 Lünen und der TTV Waltrop 99.

 

Ehrungen im Schüler-/ Jugendbereich

Beim letzten Training unserer DJK Westfalia Senden in diesem Jahr, wurden gestern Abend die Bilanzgutscheine im Schüler- und Jugendbereich von Sport- und Jugendwart Ralf Schneider überreicht. Taylor Dieterich, Jonas Markert und Alhareth AlNadawy waren die dabei die erfolgreichsten Spieler der Hinserie. Weiterhin wurde Daniel Klimenko als bester "Newcomer" geehrt. Erst im Februar mit dem Tischtennis bei der DJK Westfalia Senden begonnen, konnte er das angebotene Trainingsangebot gleich super umgesetzen und in der B-Schüler, A-Schüler und sogar der zweiten Jugend sich eine 18:2 Bilanz erspielen.

Ehrungen
von links: Taylor Dieterich, Ralf Schneider und Daniel Klimenko

Zusammenfassend resümiert Ralf: "Zum Ende der Hinserie bin ich mit den sportlichen Leistungen aller 8 Schülermannschaft sehr zufrieden. Besonders freut mich unser sportliches Auftreten. Unsere Mädchen und Jungs zeigten gerade bei den Auswärtsspielen immer ein sportlich, faires Auftreten.

 

4 neue Assistenztrainer im Verein

Am vergangenen Wochenende fand in Lüdinghausen der Lehrgang zum Assistenztrainer im WTTV statt. Gleich 4 Teilnehmer kamen dabei aus Senden. Sara Dresselhaus, Jonathan Nieborg, Lars Klostermann und Stephan Heuer beschäftigten sich 2 Tage intensiv mit dem kleinen Zelluloidball und wie man diesen Kindern und Jugendlichen näher bringt. Dabei stand der Spaß mit viel praktischer Übung im Vordergrund.

Assistenztrainer 

"12 Stunden purer Tischtennissport von der Theorie bis zu Praxis verteilt auf 2 Tage - Muskelkater inklusive", so kann man das letzte Wochenende zusammenfassen. Richtig und mit Spaß Aufwärmen, Ballgewöhnung, Grundstellung, neutrale Schlägerhaltung, Top Spin auf der schiefen Ebene, Seilchen springen, u.v.m. - alles Themen, die unsere 4 Teilnehmer am letzten Wochenende in Lüdinghausen erklärt bekamen und natürlich sofort ausprobierten. Den Abschluss bildete das gemeinsame Probieren neuer Tischvarianten. Ziel hierbei - das Schärfen der eigenen Koordination ... der Ball springt nicht immer dahin ab, wo man denkt. Hier die 3 Highlights:

Top 1:

Tisch_1

Top 2:

Tisch_2

Top 3:

Tisch_3

 

 

Senden dominiert das Spitzenspiel gegen Recklinghausen

Am gestrigen Samstagabend besiegte die DJK Westfalia Senden im Spitzenspiel der Bezirksliga 2 den PSV Recklinghausen deutlich mit 9:4. Dabei zeigten sich die Adlerträger von Beginn an hoch konzentriert und dominierten vom ersten Ballwechsel an die Partie. Christoph Scheuner spielte für den kurzfristig privat verhinderten Tobias Menke.

Schnell nahm das Spiel Fahrt auf. Mit 2 Siegen in den Eingangsdoppeln, nur das Doppel Last/Scheuner verlor im fünften Satz, startete das Team ins Spitzenspiel. In der folgenden Einzelserie zeigte sich dann, warum die Sendener oben in der Tabelle zu finden sind. Hochkonzentriert und -motiviert ging es an die Platten. Mit deutlichen 3:0 bzw. 3:1 Satz Siegen wurde der Vorsprung auf 7:2 ausgebaut. Es stand fest, heute konnte es nur einen Sieger geben.

Alleinig das obere Paarkreuz des PSV Recklinghausen konnte an diesem Abend mithalten und erspielte sich gegen Michael Last und Alexander Lange eine 3:1 Bilanz.

Die finalen Punkte zum 9:4 Erfolg der Sendener holten René Jongmans und Stefan Scholz. Im mittleren Paarkreuz waren sie an diesem Abend nicht zu schlagen. Mit einer makellosen 4:0 Bilanz (12:1 Sätze) sicherten sie den Sieg der Sendener.

Christoph

Christoph Scheuner, ein weiteres Mal für Tobias Menke in die Mannschaft gerückt, lebte den puren Spaß am Tischtennis. Nach der knappen Niederlage im Doppel, ließ er sich nicht entmutigen und gewann sein Einzel deutlich. Dabei zeigte er seine offensive, aggressive Spielanlage und empfahl sich für weitere Einsätze. Aktuell blickt er auf eine 4:0 Bilanz in der Bezirksliga ohne Satzverlust.

Stimmen  zum Spiel:

Michael Last: "Das war heute ein ganz wichtiger Schritt. Schön, dass wir als Mannschaft aktuell zu gut funktionieren."

Ralf Schneider:" Damit war zu Beginn der Saison nicht zu rechnen. Wir stehen jetzt auf Platz 2 und wollen den solange als möglich verteidigen. Was am Ende der noch langen Saison dann rausspringt, wird man sehen."

Im Einzelnen:

1) Michael Last 1:1
2) Alexander Lange 0:2
3) René Jongmans 2:0
4) Stefan Scholz 2:0
5) Ralf Schneider 1:0
6) Christoph Scheuner 1:0

D1) Last / Scheuner 0:1
D2) Lange / Scholz 1:0
D3) Jongmans / Schneider 1:0

 

Wichtiger Punktgewinn im Abstiegskampf

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde unserer Zweiten kam am Donnerstagabend der TuS Ascheberg in den Sendener Sportpark. Nach einem 5:8 Rückstand erkämpften sich unsere Spieler ein verdientes 8:8 Unentschieden. Mit dem Punktgewinn wart die Mannschaft die Chance zum Klassenerhalt.

Zu Beginn brachten uns die umgestellten Doppel mit Christoph Scheuner / Thomas Geisler als Doppel 1 mit 2:1 in Führung. In der ersten Einzelrunde konnte der Vorsprung gehalten werden. Durch Einzelsiege von Sascha Busche, Marc Lenzer und Christoph Scheuner stand es 5:4. Dann wendete sich das Blatt und der Faden riss. Gleich 4 Siege in Folge brachte den TuS Ascheberg wieder in die Spur und die Niederlage unserer Jungs schien besiegelt. Mit einem 5:8 Rückstand ging es für Thomas Geisler und Christoph Scheuner an die Platten. Beide gewannen ihre Spiele und das Entscheidungsdoppel musste über Punktgewinn oder Niederlage entscheiden. Thomas und Christoph mussten ein weiteres Mal an die Platte. Nach einer schnellen 2:0 Satzführung schien alles klar, aber die Ascheberger Piwecki/Rehr kamen besser ins Spiel und gewannen die Sätze 3 und 4. Der Entscheidungssatz stand an. Christoph und Thomas erwischten einen schlechten Start und wachten erst beim 2:4 auf. Erspielten sich Punkt für Punkt und gewannen schlussendlich verdient mit 11:7. Die Zweite belegt nun den 11. Rang in der Kreisliga. In der Rückrunde geht für die Mannschaft der Kampf um den Klassenerhalt weiter. Christoph Scheuner wird dann fest in der Zweiten im oberen Paarkreuz spielen.
Carsten Busche

D1ZWEITE

Stimmen zum Spiel:

„Christoph und Thomas haben heute mit 5 Punkten und einer Portion Nervenstärke im Abschlussdoppel einen großen Anteil daran, dass wir noch einen Punkt gewonnen haben," so Mannschaftssprecher Carsten Busche nach dem Spiel.

"Die Teams der Liga liegen alle dicht beisammen. Bis auf Platz 7 sind es für uns nur 3 Punkte Rückstand. Das schaffen wir," so Christoph Scheuner.

"Viel wird in der Rückrunde davon abhängen, wie häufig wir in Bestbesetzung spielen können," so Carsten Busche.

Im Einzelnen:

1) Jürgen Dresselhaus 0:2
2) Sascha Busche 1:1
3) Marc Lenzer 1:1
4) Carsten Busche 0:2
5) Thomas Geisler 1:1
6) Christoph Scheuner 2:0

D1) Geisler / Scheuner 2:0
D2) Dresselhaus / Lenzer 0:1
D3) Busche / Busche 1:0

 

Showdown in Senden

Am letzten Spieltag der Hinserie kommt es am Samstag um 16:30 Uhr im Sendener Sportpark zu einem besonderen Spiel. Der Tabellenzweite und aktuell punktgleiche PSV Recklinghausen ist zu Gast. Beide Mannschaften können mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Relegation machen. Spannung ist also garantiert.

Zum Spiel gegen den PSV Recklinghausen tritt unser Team in Bestbesetzung an.

DJK Westfalia Senden - PSV Recklinghausen (03.12.2016)

Beginn: 16:30 Uhr (!)

Voraussichtliche Aufstellung:

1) Michael Last
2) Tobias Menke
3) Alexander Lange
4) Rene Jongmans
5) Stefan Scholz
6) Ralf Schneider

 

Seite 1 von 42

Die nächsten Spiele

Keine Termine

Sponsoren

first
  
last
 
 
start
stop